Seite drucken

Preise und Auszeichnungen

Kreismeister!!!

5. Oktober 2017, Porta Westfalica, RS Hausberge

Der erste Herbststurm namens „Xavier“ peitschte durch das Land, als die Mannschaft der RSH am Donnerstag, 5.10.17 in Hille gegen die dortige Verbundschule antrat, um Kreismeister zu werden. Gegen einen motivierten Gegner und reichlich Gegenwind (Sturmböen und Wasserfälle) ging die Mannschaft zwar schnell mit 2:0 in Führung, ließ den Gegner dann aber nachlässig auf 2:2 ausgleichen (Bayern lässt grüßen!). In der zweiten Hälfte setzte sich unsere Mannschaft jedoch schnell mit 4:2 ab und nun war die Gegenwehr gebrochen. Weitere Treffer folgten, sodass unsere Jungs das Spiel ganz überlegen mit 7:2 gewannen. Herzlichen Glückwunsch!

Frohe Kunde kam umgehend von der Schule: Als Anerkennung der Leistung wurden die Spieler direkt vom Förderverein auf eine Pizza eingeladen. Dafür sagt die Mannschaft: „Vielen Dank!“

Doch halt: Das war noch nicht das (dicke) Ende! Die Kreismeister spielen noch die Landesmeisterschaft aus, die dann allerdings ungleich schwerer zu gewinnen sein wird. Aber wie war das noch gleich mit dem Pferd und der Apotheke? Warten wir’s ab…!

Die Auswahlspieler waren:

  • Labbert, Sean, 8a
  • Achtelik, Fynn, 8c
  • Oelmann, Tom, 9a
  • Pfeifer, Paul, 9b
  • Diekmann, Jan Luca, 9c
  • Dörjes, Mika, 9d
  • Newey, Shane David, 10a
  • Kohlmeier, Lukas, 10b
  • Kopsieker, Justin, 10b
  • Wulbrandt, Timo, 10b
  • Moskvin, Dominik, 10c
  • Steffen, Henry, 10c

"Oh du dickes Ei!"

29. Mai 2013, Porta Westfalica, RS Hausberge

Dieses Jahr nahmen auch 11 Realschülerinnen und Realschüler der Jahrgänge 8 und 10 der Realschule Hausberge unter der Leitung ihrer Chemielehrerin Frau Hammerschmidt teil und schickten ihre Lösungen ein. Die Schülerinnen und Schüler haben die Experimente in ihrer Freizeit in Gruppen- oder Einzelarbeit durchgeführt, die Ergebnisse notiert und ausgewertet.  Dazu mussten zusätzliche Aufgaben wie zum Beispiel die Bedeutung des Stempelaufdruckes auf dem Ei gelöst werden. Hierzu waren weitere Nachforschungen nötig.  Die Wettbewerbsregeln verlangten, dass zwar in Gruppen experimentiert werden durfte, aber jeder einen eigenständigen Versuchsbericht einschicken musste. 

Zwei Schülerinnen der Klasse 8e und 9 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d haben das getan und sind mit Urkunden ausgezeichnet worden, die ihnen eine erfolgreiche und in einem Fall sogar eine besonders erfolgreiche Teilnahme bescheinigen.

Teilnehmer 8e: Lena Gemsleben und Lena Horstmann (mit Erfolg teilgenommen)

Teilnehmer 10d: Dana Backhaus, Lukas Müller , Yannick Naumann, Nina Ruch, Carolin Schaper, Jan Philipp Scheddien, Fynn Supe und Ariane Nehrmann (mit Erfolg teilgenommen) sowie Paula Horstmann (mit großem Erfolg teilgenommen)

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Gesunde Ernährung an der RS Hausberge

22. Mai 2013, Porta Westfalica, RS Hausberge

Auch in diesem Jahr haben die 6. Klassen der Realschule Hausberge erfolgreich am Projekt „Gesunde Schulen im Mühlenkreis“ teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler haben vieles über gesunde Ernährung erfahren, eigene Essgewohnheiten reflektiert und selbst gesunde Snacks in der Schulküche angefertigt. Zur Preisverleihung waren die Schülerinnen  Lisa Gurgel und Alessandra vom Ort der Klasse 6d, stellvertretend für die 6. Jahrgangsstufe, im Kreishaus Minden anwesend.

1. Platz beim Energiewettbewerb

3. Juli 2012, Porta Westfalica, RS Hausberge

Im Rahmen des erstmalig von der Stadt Porta Westfalica initiierten Energiesparwettbewerbs für Portaner Schulen hat die Realschule Hausberge den ersten Platz belegt. Die Urkunde für den mit 500,-€ dotierten Preis übergab für die Stadt Porta Westfalica der Bürgermeister Herr Böhme der Schulleiterin Frau Bermpohl-Godek am 2. Juli 2012. Ebenfalls anwesend waren Herr Noack, Geschäftsführer der Stadtwerke, Herr Dr. von Lochow, Umweltschutzbeauftragter der Stadt, sowie Herr Wiese und Herr Elzemann (zur Vergrößerung bitte die Bilder anklicken).

Gesunde Ernährung an der Realschule Hausberge

5. Juli 2011, Porta Westfalica, RS Hausberge

"Das schmeckt ja gut, obwohl es gesund ist!" Dieser Ausruf am vorletzten Tag des Projektes traf voll ins Schwarze.

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen nehmen seit 2009 am Projekt "Gesunde Schule im Mühlenkreis" teil. Nachdem im Jahr 2009 das Projekt erstmalig durchgeführt wurde, konnte in den Jahren 2010 und 2011 ebenfalls eine erfolgreiche Fortsetzung erfolgen.

Die Klassen 6 der Realschule hatten an einen Vormittag mit der Ernährungsberaterin Frau Roth die Ernährungspyramide kennengelernt und ein gesundes Frühstück zubereitet. Die Rezepte für diese Mahlzeit sollen dazu beitragen, den Kindern gesunde Alternativen aufzuzeigen.

Das Projekt zeigt Erfolge. Etliche Schülerinnen und Schüler berichten wenige Tage später, dass sie bereits einige der kennengelernten Rezepte zu Hause zubereitet hatten.

Das Projekt wurde von den beteiligten Biologielehrern der 6. Klassen mit Hilfe von Frau Roth so  umgesetzt, dass alle Kinder der 6. Jahrgangsstufe beteiligt waren. Auch für dieses Schuljahr hat sich die Realschule beim Kreis Minden Lübbecke um eine Teilnahme beworben und integriert somit das Projekt fest in den Biologieunterricht.

Gesunde Ernährung an der RS Hausberge

Zwei Gewinner an der Realschule Hausberge im Rahmen des Landeswettbewerbes "bio-logisch"

30. September 2010, Porta Westfalica, RS Hausberge

Herzliche Glückwünsche gehen an die Schülerin Darja Fechtel (Klasse 10 b) und Lennart Müller (Klasse 8b), die im vergangenen Schuljahr am Landeswettbewerb "bio-logisch" zum Thema "Hand und Fuß" teilgenommen haben.

Für eine erfolgreiche Teilnahme mussten die SchülerInnen kleine Selbstversuche durchführen, ihre Wahrnehmungen und Erfahrungen protokollieren und Ergebnisse erklären, wobei je nach Jahrgangsstufe die Anzahl der Aufgaben variierte.

Darja Fechtel erzielte sogar einen Platz unter den besten 25% ihrer Jahrgangsstufe. Ein tolles Ergebnis!

Wer jetzt auch Lust bekommen hat mitzumachen, der ist herzlich eingeladen beim nächsten Wettbewerb teilzunehmen. Das Thema lautet "Kraut und Rüben" und die neuen Aufgaben erhältst du vor den Osterferien 2011 bei deinem /deiner BiologielehrerIn.

Fußballerinnen der Realschule Hausberge belegen den 3. Platz bei den Kreismeisterschaften

29. Septemver 2010, Porta Westfalica, RS Hausberge

Auf dem Sportgelände des Besselgymnasiums in Minden wurde das Finale der Fußballkreismeisterschaften in der Wettkampfklasse III der Mädchen (Jahrgänge 1997-1999) ausgetragen. Im ersten Spiel gegen das Besselgymnasium  unterlagen die vom Sportlehrer Herrn Hohmeier betreuten Spielerinnen der Realschule Hausberge mit 0:2. Auch im zweiten Spiel schafften es die Fußballerinnen der Realschule nicht, sich gegen die Mannschaft des Wittekindgymnasiums aus Lübbecke durchzusetzen, und mussten sich mit einem 0:3 geschlagen geben. Im dritten Spiel bezwang das Team des Besselgymnasiums die Fußballerinnen des Wittekindgymnasiums mit 3:0 und gewonnen somit die Meisterschaft des Kreises Minden-Lübbecke.

Die Bronzemedaille für die Realschule Hausberge erkämpften sich:

  1. Renneberg, Nele 6c
  2. Krehl, Laura 6e
  3. Schärlatzek, Lea 6e
  4. Momper, Jaqueline 7a
  5. Fricke, Sophie 7a
  6. Reinecke, Denise 7a
  7. Heyer, Sabrina 7d
  8. Müssing, Inken 7d
  9. Riemer, Anna-Lena 7d
  10. Nehrmann, Ariane 8d

Realschule bekommt erneut Auszeichnung als "Gesunde Schule"

Landrat Dr. Ralf Niermann mit Schülerinnen Jannika Luhmann und Kristina Fugmann und Lehrerinnen der Realschule Hausberge

Mehr Informationen zu dem Projekt "Gesunde Ernährung" gibt es hier.

Realschule Hausberge als "Gesunde Schule" ausgezeichnet

Mit der Eröffnung einer Wanderausstellung und der Auszeichnung von 16 teilnehmenden Schulen wurde gestern das Projekt "Gesunde Schulen im Mühlenkreis" in diesem Schuljahr abgeschlossen. Foto:Kreis Minden-Lübbecke

Gesundheitsprojekt an Schulen im Kreis Minden-Lübbecke soll Pfunde reduzieren / Teilnehmer ausgezeichnet

VON STEFAN KOCH

Minden/Lübbecke (mt). Fast jeder zehnte Schulanfänger ist zu dick. Grund für den Kreis Minden-Lübbecke, der Entwicklung entgegenzusteuern. Gestern erhielten 16 Schulen eine Auszeichnung, die sich an einem Vorbeugeprogramm beteiligt hatten.

Mit der Eröffnung einer Wanderausstellung und der Auszeichnung von 16 teilnehmenden Schulen wurde gestern das Projekt "Gesunde Schulen im Mühlenkreis" in diesem Schuljahr abgeschlossen.

Die Kilokalorien auf dem Teller bieten sich jedem dar - überall. Das machte am Mittwoch nicht zuletzt Landrat Dr. Ralf Niermann deutlich, der vor Schülern und Lehrern von seiner Begegnung mit einem englischen Frühstück zu berichten wusste, die sich erst kürzlich beim Pfingstausflug auf der Insel ereignet hatte.

Das gesunde Frühstück indes, Übergewicht, Denkleistung und Fitness in Verbindung mit gesunder Ernährung sowie Essstörungen waren Themen in den Bildungseinrichtungen, die für ihre Teilnahme an dem Projekt "Gesunde Schulen im Mühlenkreis" am Mittwoch ausgezeichnet wurden. Bereits zum zweiten Mal hatte der Kreis weiterführende Schulen dazu eingeladen. Im Rahmen des Biologie- oder Hauswirtschaftsunterrichtes arbeiteten Diätassistentinnen die Themen auf. Die Ergebnisse sind nun auf Tafeln einer Wanderausstellung zu sehen, die gestern im Foyer der Kreisverwaltung eröffnet wurde.

Ernster Hintergrund: Nach einer Studie des Robert-Koch-Instituts (Berlin) sind 15 Prozent der drei- bis 17-jährigen Kinder und Jugendlichen übergewichtig. Im Kreis erwiesen sich 9,3 Prozent der Kinder bei den Einschulungsuntersuchungen im Jahr 2007 als zu dick.

"Wir wollen mit dem Projekt viele Menschen erreichen, sowohl in der Schule als auch im häuslichen Umfeld", sagte Niermann. Kindern werde gezeigt, dass gesundes Essen auch schmecken könne, um eine gesunde Esskultur zu erzielen. Fachwissen werde vermittelt. Ein gesundes Ernährungsverhalten werde zudem eingeübt, sodass Schüler über ihren Umgang mit dem Essen nachdächten.

Gefördert wurde das Projekt von Lehrern der teilnehmenden Schulen, von der AOK Herford/Minden-Lübbecke, der BKK Melitta Plus, der Signal Iduna IKK dem Opus-Netzwerk für Gesundheitsförderung, der Beratungsstelle für Suchtkranke des Diakonischen Werks Minden und der Sparkasse Minden-Lübbecke. Ausgezeichnet wurde: Gymnasium Rahden, Martinschule Espelkamp, Hauptschule Bad Oeynhausen, Ernst-WichertHauptschule (Espelkamp), Freiherr-von-Vincke-Realschule (Minden), Städtische Realschule Preußisch Oldendorf, Kurt-Tucholsky-Gesamtschule (Minden), Porta-Schule (Porta Westfalica), Schule am Buschkamp (Lübbecke), Hauptschule Lübbecke, Hauptschule Petershagen, Freiherr-vom-Stein-Realschule (Rahden), Realschule Hausberge, Verbundschule Hille, Herder-Gymnasium (Minden). Neben den 16 Bildungseinrichtungen hatten noch sieben weitere Schulen teilgenommen, die ihre Urkunden noch erhalten werden.

Dokumenten Information

Copyright © Mindener Tageblatt 2009

Dokument erstellt am 04.06.2009 um 02:25:34 Uhr

Texte und Fotos aus MT-Online sind urheberrechtlich geschützt.

Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

URL: www.mt-online.de/lokales/minden/